Meine Frau Beim Blasen


Reviewed by:
Rating:
5
On 23.06.2020
Last modified:23.06.2020

Summary:

Der Womanizer Liberty hilft dir mit 6 Intensittsstufen und Druckwellentechnologie zu ein paar wunderschnen Stunden - entweder alleine oder mit Partner. Nimmt sein tuch ab, zeigt die!

Meine Frau Beim Blasen

Meine Frau gibt einen Blasen - amateur pornofilm in der kategorie Oralsex. 0% (0 votes). Zeit: 3ms. Datum: 01/29/ Aufrufe: Kategorien: Oralsex. XVIDEOS Meine frau beim Blasen 01 free. Eveline immergeil 48, sie bläst so herrlich meine Flöte. p11 mink Views -. p. Perfect blowjob from a. Watch meine Frau beim Blasen mit schlucken online on harley-heaven.com YouPorn is the largest Amateur porn video site with the hottest selection of free, high.

Meine Frau Blasen und Sperma 2

Meine Frau beim Blasen - Freie sex und porno videos über Deutsche geile Frauen in vielen Kategorien. Erotische sex Filme mit Nackte Frauen. Meine Frau beim Blasen 97%. wonderful Amateure · Blasen · Cumshot · Ehefrau. 2. Zu Favoriten. 7. Kommentare. Drücke Gefällt mir, Gefällt mir nicht oder. Mega wie Sie mit Genuss den Lusttropfen leckt und sich dann in den Mund spritzen lässt!!!! Mehr davon und bitte adden, damit ich nichts von euch verpasse​!!!

Meine Frau Beim Blasen Wie bläst man richtig? Video

Soll ich dir einen blasen? - Ladykracher

Damit würdet ihr seelisch wahrscheinlich nicht klarkommen. Also rate ich dir, seine Bitte freundlich abzuschlagen. Er kann seinen Penis z. Und es gibt tatsächlich Vibratoren für Männer, die man einfach aufsetzen kann, und zwar in jedem Sexhandel auch im Internet.

Ferner nimmt ein Mann keinen Schaden, wenn er sich des Onanierens enthält. Der Körper wird den Druck los durch nächtliche Ergüsse also im Schlaf — die sog.

Herzlichst Beatrice Poschenrieder. Ich bin 51, Single. Auf und ab, flutschte er aus mir heraus. Traurig aber höflich setzte ich mich neben ihn und merkte, wie er schon fast weg dusselte.

Ich stupste ihn zwei dreimal an und forderte ihn auf hoch zu gehen, ehe er mir hier noch einschlafen würde.

Dumm gelaufen dachte ich mir kurz, doch dann pustete mir ein weiterer Windhauch unter meinen Rock. Ich dachte nur kurz dann musstes eben selber machen und schon streichelte ich mich zwischen meinen Beinen.

Der Wind nahm zu und der Luftzug war sooo herrlich, dass ich aufstand, hinter die Bank ging, mich weit über die lehne runter beugte.

Ich legte meine Brüste frei und schob meine rechte Hand in meinen Schritt. Ich erschrak richtig und quickte laut auf, als ich plötzlich eine Hand mit festem Griff im Nacken hatte, die mich runter drückte.

Im gleichen Augenblick spürte ich einen Pimmel, der genau da ansetzte, wo er hingehörte. Er war recht zielsicher, gut, ich war ja auch glitschig ohne Ende, war ja gerade schon mit meinen Finger bis kurz davor und so begann er langsam aber zielstrebig rein zu fahren.

Wow dachte ich mir, woher hat der den denn jetzt wieder. Langsam, ganz langsam schob er ihn mir diesmal rein und er schien irgendwie endlos zu sein.

Er kam zwar schnell und war kurz, dafür zuckte und pochte er aber heftig in meinem Schritt. Unterdessen steckte er tief und fest in mir.

Dann begann er mich zu ficken, erst langsam, immer wieder vor und zurück, dann schneller und wieder und wieder spürte ich, wie er ihn über meinen Punkt schob.

Ich merkte wie sich jetzt schon der nächste Orgy anbahne, es zog mir vom Bauch her herab, von den Schenkeln her herauf und unter dem vorwährenden langsamen vor und zurück gleiten krabbelte es mir mehr und mehr in mein Fötzchen.

Diesmal schrie ich laut auf, es war herrlich intensiv. Er stach dabei weiter zu, ich stöhnte noch heftiger. Tiefer schob er ihn mir rein, immer noch baute sich mein Orgy auf, wieder zurück und nochmal rein und mein Hohepunkt war da, war im kommen aber immer noch nicht ganz erreicht.

Nun, nach diesem ausgiebigen zweiten Hohepunkt, sackte mein Körper fast vollends zusammen. Und obwohl ich eigentlich schon fertig war spürte ich, wie sich in mir erneut alles zusammenzog.

Ich streckte meine Arme weit auseinander, mein Oberkörper verlor nun auch jedwede Spannung und so sackte ich mir der Stirn bis auf die Sitzfläche der Bank, während er sich immer noch unermüdlich in mir vergnügte.

Ich kann nicht sagen wie lange er noch brauchte, gefühlt waren es mindestens noch 20 Minuten bis er mir endlich sein warmes Zeug tief in den Bauch pumpte.

Fix und alle blieb ich so hier hängen, während er seinen nassen, aber immer noch harten Schwanz langsam aus mir heraus zog. Ich spürte nicht einmal mehr seine Eichel, aus er sie heraus zog, so weit gehöffnet war ich, hörte nur noch das nasse Schmatzen meines Fläumchens, dann waren alle Berührungen weg.

Ich legte meinen Kopf beiseite, schloss meine Augen einen Moment und versuchte meine Atmung herunter zu drücken. Der Gedanke dran das dann noch einer gekommen wäre erregte mich zwar in meinem Kopf, aber in meinem Schoss ging gar nichts mehr.

Ich hockte mich auf die Bank, schloss erneut die Augen und verschnaufte. Mir schoss das passierte durch den Kopf, langsam begann mein Hirn wieder zu denken und irgendwie wurde mir klar, das der zweite Schwanz nicht zu Thomas gehörte.

Es konnte eigentlich nur Hans gewesen sein, denn nur er wusste das ich evl. Hier sein konnte. Als ich endlich auch in mein Bett viel war es 5 vor 2.

Mein Gott dachte ich nur, Du hast dich jetzt gut 2 Stunden da unten am Strand vögeln lassen und weisst nicht mal von wem.

Schlafen konnte ich nicht und am nächsten Morgen sprach ich erst gar nicht mir meinem Mann. Erst als er mich zärtlich küsste und streichelte und fragte was los sei, ob ich sauer sei wegen seinem Rausch war ich beruhigter, denn er schien nicht bemerkt zu haben.

Thomas sagte überhaupt nichts, ich glaube fast, der weiss wirklich nichts mehr davon, war auch von allen am abgefülltesten. Hans grinste irgendwie nur, zumindest hatte ich den Eindruck.

Es dauerte gute 3 Tage, bis sich auch mein Gewissen beruhigt hatte, aber irre hei war es trotzdem und wie ich anfangs gesagt habe, bei dem gedanken an diese Nacht und vor allem bei dem darüber schreiben, werde ich klitsch nass so wie jetzt.

Wir machten uns also auf um an den FKK Strand zu gehen. Die anderen beiden Pärchen hatten uns eigentlich dazu gebracht, weil sie das jedesmal wenn sie hierwaren mindestens einmal machten, eigentlich nur zur eigenen Belustigung.

Weder mein Mann noch ich waren jemals zuvor an einem FKK Strand. Gut, für haben öfters für uns nackt gesonnt und gebadet, dann aber immer in einsamen Buchten.

Auch davon hatten wir den anderen erzählt und so kamen wir überein, auch einmal eine solche Tour, mit einem Boot, was mein Mann ja fahren darf zu machen.

Viele kleine Zipfel bekamen wir zu sehen und mit Verlaub, auch viele Brüste die besser hätten eingepackt bleiben sollen. So richtige Hingucker gab es eigentlich wenige und wenn dann waren es eher die Frauen die sich zeigen konnten als die Männer.

Wir scherzten natürlich wieder viel herum, besonders über die Herren, die ihren Pimmeln nur noch vom Spiegel her kannten.

Und eigentlich waren wir uns darüber einig, das unsere sich alle drei noch gut zeigen konnten. Überrascht war ich, das mein Mann oder besser der Mann meines Mannes sich eigentlich relativ normal verhielt.

Er selber hatte mir vorher von seiner Angst berichtet, dort eine Latte zu bekommen. Aber das war völlig unbegründet, zunächst zumindest. Viel interessanter waren hingegen die Körper unserer Freunde.

Selbstverständlich war der von Hans für mich am interessantesten und ich erwischte mich öfters dabei, wie ich gedankenversunken auf sein teil starrte, was wohl auch seiner Sylvia auffiel, so wie sie mich manchmal ansah.

Aber auch die beiden anderen Frauen schauten gut bei den jeweils anderen Männern hin. Komisch, vor einem Verplappern von den beiden hatte ich eigentlich nur wenig Angst.

Überrascht und zugegeben auch erregt war ich, als ich beobachten konnte wie Sylvia hier an diesem hoch offiziellen, gut besuchten Strand immer wieder zwischendurch den Schwanz ihres Mannes leicht streichelte.

Logisch, das der auch sofort reagierte und sich sagen wir mal halb aufrichtete. Dieses Spielchen, was sie öfters trieb, traute ich mich dann doch nicht.

Irgendwann kramte Sabine dann ihren Fotoapparat heraus und meinte, das wir ja noch garkein Gruppenfoto von uns hätten. Da auch Sylvia und Hans kein Problem damit hatten, konnten wir ja gar nicht anders als mit zu machen.

Irgendwie war das wohl der Startschuss, den nun wurden so einige Bilder geschossen. Überraschender Weise war ich dann die Jenige, die unseren Apparat heraus kramte und ebenfalls ein paarmal abdrückte.

Sex gab es hier allerdings keinen, das hätte wohl auch mächtig Ärger gegeben. Ein paar Tage später hatten wir uns ein Motorboot gemietet. Mein Holder hat ja diesen Seebootsführerschein und so hatten wir natürlich ordentlich PS unter dem Hintern.

Da die anderen das nicht kannten, wollten sie zunächst in Bikini und Badehose fahren und es war gut, das ich auf das Tragen eines Shirts, einer Turnhose und eines Strandkleidchens bestanden hatte.

Das man dort nichts drunter trägt, weder die Herren noch die Damen, weil die Sachen sonst nass werden und man sich schnell eine Blasenentzündung holt, war allerdings von mir erfunden.

Aber es wurde ohne Diskussion akzeptiert. Zum einen verbrennt man sich auf dem Wasser super schnell, zum anderen steuerten wir nach einigen Stunden Fahrt den Hafen einer historischen Stadt an.

Und unsere Herren, waren noch begeisterter, als wir nur einen Liegeplatz an einer Kaimauer fanden, nicht an einem Steg. Das Boot lag also gute 50 Zentimeter unterhalb dieser Mauer im Wasser und wir mussten alle hinaus klettern.

Als Gentlement hüpfte natürlich mein Mann zuerst hoch und reichte Sabine die Hand. Ihr Thomas, nicht faul schob halbwegs von unten und wie anderen drei genossen den Ausblick auf ihr nacktes Pfläumchen.

Als letztes bekam ich diese nette Unterstützung. Das es den beiden gefiel war deutlich sichtbar. Vermutlich die jungen Mädels die hier rum liefen, riefen mir wieder meine Ziehnichte ins Gedächtnis und ich stellte mir vor, wie ich ihr das alles hier hätte gezeigt, wie sie mit flatterndem Röckchen auf dem Flitzeboot gestanden hätte und wie sie mit uns am FKK Strand gewesen wäre.

Ich war bereits feucht, als die Gedanken mal wieder ganz verrückt spielten und ich mir vorstellte, was alles hätte passieren können, wie sie mit uns alleine in einer dieser vielen Buchten gelandet wäre.

Schon bald brachen wir aber wieder auf um auf dem Rückweg auf einer kleinen Insel, auf der wir ganz alleine waren fest zu machen.

Alles sprang vom Boot und wir alle verspürten den Wunsch uns einfach nur im Meer abzukühlen. Auf Badesachen wurde dabei in Genze verzichtet und ich glaube, am Rand stehend, hatte jede von uns den Schwanz ihres Mannes in der Hand, was man bei den beiden anderen auch sah, als sie vor uns aus dem Wasser gingen.

Ich zumindest hatte den meinigen ganz sicher in der Hand und wie so oft, ganz flott unter Wasser zwischen meinen Beinen.

Ein kurzer Blick von meinem Holden gen Strand, eine kurze Prüfung ob die anderen uns beobachteten und schon schob er ihn mir mit Unterstützung seine Hand rein.

Dennoch, es war ein nettes anbumsen. Ich glaube aber, Sylvia hätte nichts gegen Gruppensex gehabt.

Meine tägliche Sexration erhielt ich an diesem Abend, wie so oft unter der Frauendusche und peinlich vielen wir auf, als Sabine vor uns stand, als wir aus der Kabine kamen.

Sie grinste nur und fragte ob es schön war. Auf diese und auf viele andere Art und Weisen gab es hier viel Sex für uns.

Wenn ich darüber nachdenke, fällt mir eigentlich kein Tag ein, an dem ich nicht mindestens einmal ran musste, besser dran durfte. Das aber alles im Einzelnen hier zu beschreiben würde den Rahmen sprengen.

Ich werde evlt. Irgendwann ging dann aber auch dieser halbwegs Sex-Urlaub zu Ende und wir mussten die Rückreise antreten. Da wir ja beide Frühaufsteher sind und es hier ja nachts nie kalt wurde, schmiss ich mir morgens wenn ich zum Duschen ging nur ein Top über und zog ein Höschen an, meistens das vom Vortag und oft genug war dieses auch noch voller Sabber.

Es waren ja nicht viele Schritte bis zum Duschhaus und an Sich kamen mir nur die Leute entgegen, die in den Zelten also ohne eigenes WC campten, somit überwiegend aus dem Zeltlager waren.

Oft kamen mir aber auch Jogger und Joggerinnen entgegen, die schon gut hinschauten, besonders wenn es ein String war. Auf dem Rückweg wickelte ich mir dann immer nur ein Handtuch um, was natürlich mit jedem Schritt den ich tat, mein dann frisch gewaschenes Schlitzchen frei gab, was dann immer die erste Erregung des Tages war für mich falls vorher keiner ins Waschhaus geguckt hatte und mich da schon splitternackt beobachtet hatte.

Wenn ich dann wieder zurück war, warf ich mir im Vorzelt nur ein Strandkleidchen über, machte den Kaffee an und ging Brötchen holen. Diese Bäckerbude steht auf einem kleinen Podest, zudem zwei Stufen hoch führen.

Und wenn ich dort oben in der Schlange anstand, hatten die hinter mir stehenden vermutlich einen schönen blick unter mein kurzes Kleidchen. Ich meine, sie konnten nicht alles sehen, aber es war bestimmt schon ganz schön viel was die betrachten konnten.

Heute allerdings wollten wir ja früh los und so stellte ich mir für 6 Uhr den Wecker. Während mein Mann zum Duschen ging kochte ich einen Kaffee, schmierte ein paar Brote gefrühstückt wird unterwegs und machten den Wohnwagen fahrbereit.

Dafür das ich mind. Eine Stunde eher unterwegs war als sonst, traf ich überraschender Weise auf eine Menge dieser Teenes, klar, die haben ja kein WC in ihren Zelten.

Ich merkte natürlich genau, wie die mich betrachteten, gerade die, die hinter mir her kamen. Ich reinigte mich also und hübschte mich auf, schlüpfte in meinen Mikroslip, wickelte mir wie immer mein Handtuch um meine Brüste und ging zurück zu unserem Platz.

Schon beim Verlassen des Waschhauses wunderte ich mich über die Lichter und als ich an unserer Parzelle ankam, war der Wohnwagen schon angehangen, der Motor lief schon und alles war fahrbereit.

Bei deinen Schilderungen könnte man sogar wat neidisch werden! Also leg di nieder und lass di leersauge. Also ich liebe es auch zu blasen.

Mein Mann fickt mir meinen schönen blasemund richtig tief. Und da ich keinen würgereflex habe kommt er extrem tief. Danach gehts immer schön in die fotze und den Arsch.

Im Arsch spritzt er ab und ich Kutsche seinen Schwanz sauber. Ja, genau! Solange es geht. Wenn du dann aber Schmerzen am Schwanz hast nach einer sehr langen und wiederholten Blasnummer, dann solltest du schon mal mit ihr darüber sprechen, dass das nicht geht.

Hallo Peter, ich stehe zwar auch aufs Blasen und mache es gerne und ausgiebig, aber 4 bis 5 Stunden am Stück?!

Sicher, dass das nicht eher Deiner Phantasie entspringt? Peter zu Deiner Entlastung würde ich mich opfern und blasen lassen.

Wo wohnt Ihr denn? Also Peter, ich stelle meinen Schwanz auch gern zu Verfügung und würde deiner Freundin zum Dank auch ordentlich ihr Vötzchen und das Arschloch verwöhnen,Vielleicht lässt sie dich hinterher ordentlich vögeln.

Ich blase lieber, statt zu ficken. Noch hat ein Mann nein gesagt, wenn ich ihm einen blasen wollte.

Stichworte: -. Re: blasen frauen im alter gerne? Ich denke auch dass in deinem Thema sehr viel Explosivkraft steckt, die man erst Mal richtig in Griff bekommen muss!

Manchmal spielen da auch hygienische Voraussetzungen eine Rolle. Ich denke eine Frau hat eben nicht jene Sensoren, wie bei einem Manne, die im Penis fest verankert sind.

OK Abbrechen. Cookie Informationen Unsere Webseite verwendet Cookies. Individuelle Cookie Einstellungen.

Datenschutzbestimmungen Cookie-Liste Impressum. Für einen Orgasmus muss sich eine Frau auf eine einzige Form der Stimulation so richtig einlassen und konzentrieren können.

Wenn es um den Orgasmus geht, braucht sie keine Variation mehr, sondern einfach eine gleichbleibende Stimulation. Und genau das gibst du ihr in Phase 3.

Jetzt zahlt es sich aus, dass du in Phase 2 so viel experimentiert hast. Denn nun kannst du einschätzen, welche Technik deiner Herzensdame heute besonders in Ekstase versetzen kann.

Und genau diese wendest du jetzt an wie du exakt herausfindest, was deiner Freundin besonders gut gefällt, besprechen wir weiter hinten in den Grundlagen.

Du findest ein Tempo und einen Druck, auf dem deine Partnerin besonders positiv reagiert. Und dann machst du einfach GANZ GENAU das. Straight forward.

Und immer weiter. Gut möglich, dass deine Partnerin dir hier auch Feedback gibt, was sie von dir braucht. Oder sie macht anhand ihrer Körpersprache deutlich, dass das was du tust exzellent ist.

Wenn du an diesem Punkt bist, dann verändere nichts mehr. Werde NICHT schneller. Erhöhe NICHT den Druck. Wenn du merkst, dass ihre Körpersprache nachlässt und ihr Stöhnen nach einer Weile zurück geht, kannst du an dieser Stelle auch aufhören.

Denn es geht beim Oralsex nicht darum, sie um jeden Preis zum Orgasmus zu bringen. Hier solltest du einfach geduldig sein.

Irgendwo auf dieser Welt läuft in exakt diesem Moment irgendein Mann einen Marathon. Also: Nicht weinerlich werden. Ganz so schlimm ist deine Situation nun doch nicht Der sexuelle Spannungsaufbau war bereits extrem erregend für deine Partnerin.

Und die Variationen aus Phase zwei waren ebenfalls atemberaubend. Der Orgasmus ist die Zugabe. Aber keine Pflicht. Nachdem deine Partnerin ihren Höhepunkt erlebt, schwebt sie auf Wolke 7.

Die meisten Damen schätzen es, wenn du ihre Klitoris nun ein Weilchen in Ruhe lässt. Dieser ist jetzt extrem empfindlich. Fast jede Frau wünscht sich nach dem Orgasmus Zuneigung und Geborgenheit deinerseits.

Schenke ihr diese. Lege dich zu ihr und nimm sie in den Arm. Lege deine Hand behutsam mit sanftem Druck auf ihren Venushügel oder ganz über ihre Vagina.

Dazu kannst du deine Partnerin liebevoll streicheln, bis sie die Nachwirkungen ihres gigantischen Höhepunktes zu ende genossen hat.

Und so, mein Freund, funktioniert wirklich epischer Oralsex. Was Frauen beim Oralsex gefällt, ist maximal individuell. Deshalb gibt es beim richtig lecken kaum eine Fähigkeit, die wichtiger ist, als dein Einfühlungsvermögen darauf kommen wir später noch zu sprechen.

Die Techniken in dieser Rubrik kannst du zum experimentieren und variieren in Phase 2 nutzen und dann selbst schauen, was deiner Partnerin besonders gut gefällt.

Der Druck und die Geschwindigkeit, mit der du eine Technik am besten anwendest, ist ebenfalls von Frau zu Frau extrem individuell. Manche brauchen benötigen einen richtig festen Druck von deiner Zunge.

Oktober 2007 erwirkte die Meine Frau Beim Blasen Logistik GmbH (die Meine Frau Beim Blasen. - Ähnliche Pornos

Brünette macht oralsex mit einem fremden am gloryhole 6ms. Meine Freundin will immer nur Blasen? Sie will immer nur Blasen, das ist ja schön aber langsam wirds mir zuviel. Gestern am Feiertag hat sie so gegen 13 Uhr nach dem Frühstück als ich auf dem Sofa lag angefangen mir einen zu blasen bis 17 Uhr hat sie meinen . 4/8/ · Re: blasen frauen im alter gerne? Ich bin 51 Jahre, mit Sex habe ich es nicht so, ich bin leider frigide, wenn mein Mann mich besteigen will halte ich ihm meine Pussy hin. Er wichst sehr oft, wobei ich ihm gerne zuschaue. Wie oft hat er mich darum gebeten seinen Schwanz zu blasen, was ich immer wieder verneint habe. Viele Frauen verzichten darauf, dir beim Oralsex direktes Feedback zu geben. Eine Frau wird oft lieber unangenehme Gefühle empfinden oder langweiligen Oralsex über sich ergehen lassen, anstatt dir einfach zu sagen was Sache ist. Warum das so ist? Es ist für sie unangenehm offen darüber zu reden, oder sie will dir nicht vor den Kopf stoßen. Meine Frau beim Blasen 97%. wonderful Amateure · Blasen · Cumshot · Ehefrau. 2. Zu Favoriten. 7. Kommentare. Drücke Gefällt mir, Gefällt mir nicht oder. Watch Meine Frau Beim Blasen video on xHamster, the best sex tube site with tons of free Youjiz Free & Free Nudist Family porn movies! Meine Frau gibt einen Blasen - amateur pornofilm in der kategorie Oralsex. 0% (0 votes). Zeit: 3ms. Datum: 01/29/ Aufrufe: Kategorien: Oralsex. Ich filme meine Frau beim Blasen diesen Pornhub Sexfilm jetzt kostenlos ansehen. Geile Pornos in HD und Deutsch auf. Dansk Porno Filme Frau mit einer Freundin macht einen Blowjob 0ms. Amateur Pornos Geile Omas Das gilt ganz besonders auch Reife Deutsche Fotzen, wenn sie deine Leck-bewegungen durch auf-und-ab-Bewegungen ihres Beckens unterstützt und verstärkt. Er kam zwar schnell und war kurz, dafür zuckte und pochte er aber heftig in meinem Schritt. Klar gab es noch mehr Erotik und Sex, eigentlich haben wir es sogar jeden Tag mind. Am zweiten Grenzposten, der Einreise, kontrollierte dann eine junge Frau und die huckte schon fragend auf den Slip, als wir langsam heran fuhren. Ich weiss es nicht, keine Ahnung wie lange er schon da war. Männlein und Weiblein wurden hier nicht wie üblich getrennt, es war vielmehr ein gemischter Raum, der an eine Saunalandschaft erinnerte. Ich mache beides also ich glaube wenige schlucken etwas mehr nehmen in in den mund. Besserer Sex: 5 einfache aber super effektive Methoden für gigantischen Sex. Wieder spürte ich diesen leichten Windhauch, diesmal im Schritt und an meinen Nippeln, was meine Geilheit schon fast zum überlaufen brachte. Aber ich finde es geil Was meist ihr dazu? Während ich nun mit meiner Hand den allerletzten Tropfen langsam und zärtlich heraus presste, begannen wir beide zu lachen und betrachteten uns die Sauerei. Was Frauen beim Oralsex gefällt, ist maximal individuell. Und das gilt nicht nur für Oralsex, sondern eben auch für „normalen“ Geschlechtsverkehr, für das Fingern, Vorspiel ect Deshalb gibt es beim richtig lecken kaum eine Fähigkeit, die wichtiger ist, als dein Einfühlungsvermögen (darauf kommen wir später noch zu sprechen). Wie bekomme ich meine Frau dazu das Sie mir einen bläßt? OK hin und wieder macht Sie es aber immer nur mit Kondom, ich stehe aber beim blasen nicht so auf Kondome. Wer hat da einen Tipp? Und wie seht ihr frauen das? Was spricht dagegen? Ich lecke meine Frau ja auch mal ganz gerne und es gefällt ihr sehr gut. Ich bin zwar keine Frau aber ich glaube die meisten Frauen spüren nicht viel davon. Die Innenseite der Scheide ist nicht so gleichmäßig mit Nerven besetzt wie die Haut, d.h. hat keinen Tastsinn. Soweit ich weiß gibt es nur am Eingang und Ende Nervenzellen. Wir haben Frauen gefragt, woran sie beim Blasen denken. da sagte meine beste Freundin zu mir, die damals schon einen Freund hatte: "Nie die Zähne einsetzen!" Wieso denkst du beim Blasen. Liebe Frauen, im Folgenden möchte ich euch erklären wie richtiges Blasen geht. Natürlich müssen meine Ausführungen nicht das Nonplusultra darstellen, aber ihr könnt euch damit sicher sein, dass ihr alles richtig macht und ihr euch keine Sorgen darüber machen müsst, dass es ihm vielleicht nicht gefallen könnte! Also, los gehts!.
Meine Frau Beim Blasen Ist der Penis in eurem Mund in Position, dann verwendet ihr die Zunge, um diesen nach oben gegen den Gaumen zu drücken und um die Unterseite mit starkem Druck zu massieren. Oder einafch nur das Erwachen aus einer evtl. Er liebt dich nicht und wenn, dann auf eine ganz Lara Sweet Porn Art. Ein schlabbrigen Tornado braucht sie auf jeden Fall nicht.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Anmerkung zu “Meine Frau Beim Blasen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.